Krieg

Charkiw. Chronik des Angriffs auf die Stadt, der 81. Tag (15.05.2022)

Es gab heute keinen direkten Beschuss der Stadt. Das freut uns. In den Vororten im Norden ist die Lage schwierig – dort gibt es moskowitischen Dauerbeschuss – beschossen werden Prudjanka, Slatyne, Derhatschi sowie Pytomnyk, Rusjka Losowa, beide Tyschky, Petriwka und Tsyrkuny und auch das Dorf Ternowa, das zur Dorfgemeinde Lypetsk gehört.



Charkiw. Chronik des Angriffs auf die Stadt, der 55. Tag (19.04.2022)

Noch ein alles andere als einfacher – wegen des intensiven moskowitischen Beschusses – Tag für Charkiw und seine Einwohner. Schon wieder ein Massenbeschuss eines Wohnviertels mit reaktiven Artilleriemitteln. Als Ergebnis – Tote und mehrere Verwundete. Doch Charkiw hält die Abwehr und lebt sein Leben weiter.



Charkiw. Chronik des Angriffs auf die Stadt, der 53. Tag (17.04.2022)

Noch ein schwieriger Tag für die Stadt und ihre Einwohner. Einerseits war der Beschuss weniger intensiv, dafür aber andererseits perfider und unberechenbarer. Heute gibt es wieder viele Tote und Verletzte. Es gibt auch erfreuliche Nachrichten: das Denkmal für den blutigen UdSSR-Marschall Zhukow ist abgebaut. Es gibt auch etwas Positives von der Charkiwer Front.